02.11.2020 / Leserbrief / /

Konzernverantwortung – aber selbstverständlich

Konzernverantwortung – aber selbstverständlich

Die Konzernverantwortungsinitiative (KVI) fordert nichts Weltbewegendes. Die Einhaltung der Menschenrechte ist für alle Firmen in der Schweiz machbar. Ausserdem fordert die KVI nur, was für uns alle selbstverständlich ist: Wer sich nicht an die Regeln hält, muss dafür geradestehen. Diese Regeln sind nur das Allermindeste. Damit ist die Schweiz nicht einzigartig, denn die Konzernverantwortung gibt es auch in vielen anderen Ländern wie Kanada, Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, Schweden usw. Im Vergleich ist die Schweizer Variante sogar noch wirtschaftsfreundlicher, denn den Entlastungsbeweis, wie ihn die KVI kennt, gibt es nur in der Schweiz. Aus diesem und vielen weiteren Gründen sage ich JA zur Initiative.

Raphael Seunig
Präsident JCVP SZ