21.10.2020 / Leserbrief / /

Die «goldene» Mitte

Die «goldene» Mitte

Als Mitglied der Jungen CVP stelle ich klar fest, dass das «C» als Identifikationsmerkmal einer Partei
bei anderen Jugendlichen sehr wenig Anklang findet und somit nur eine «rostige» Zukunft hat. Es ist
nämlich nicht nur der Name CVP, der für Verwirrung sorgt, sondern auch die Positionierung. Es
stellen sich oft die Fragen: «Für was steht die CVP überhaupt genau und was alles sind christliche
Werte?».
Der neue Name «Die Mitte» gibt der Partei neue Dynamik und eine klare Zuordnung. Die Mitte ist
eine klare Positionierung gegen die Polarisierung und Polemik und steht ausserdem für Konsens und
vernünftige und lösungsorientierte Politik. Zudem werden mit den Stichwörtern «Freiheit, Solidarität
und Verantwortung» die christlichen Werte modern verpackt und klar definiert.
«Die Mitte» unterstreicht zudem eine neue Offenheit und schreckt niemanden mit religiösen
Differenzen ab. Bei vier von fünf Personen hat das «C» laut gfs Bern eine abschreckende Wirkung.
Auch bei Gesprächen mit parteilosen Jugendlichen über die Namensänderung habe ich eindeutig
mehr Zuspruch erfahren, da sie sich eher vorstellen können «Die Mitte» zu unterstützen.
Ich bin überzeugt, dass die CVP mit dem neuen Namen «Die Mitte» langfristig eine goldene Zukunft
haben wird. Denn es heisst doch: Die «goldene» Mitte.

Silvio Beringer aus Küssnacht am Rig, JCVP