12.05.2020 / Leserbrief / /

Zupacken

Zupacken

Trotz schwierigem Umfeld in Zeiten von Corona-Virus, muss der politische Alltag auch im Kanton Schwyz weitergehen. Nun erst recht müssen die Weichen neu im Kanton Schwyz gestellt werden. Der Regierungsrat hat in den nächsten vier Jahren grosse Führungsaufgaben, mit zurzeit noch nicht absehbaren Folgen aus der Pandemie, zu bewältigen. Auch im Kanton Schwyz heisst es Ärmel hochkrempeln und gute Lösungen für die Betroffenen zu suchen und umzusetzen. Hier sind Teamplayer gefordert. Darum wähle ich Sandro Patierno in den Regierungsrat. Mit seiner Arbeit als Bezirksamman in Schwyz und als Kantonsrat hat er bewiesen, dass er Verantwortung und Führung übernimmt.

Der Kanton Schwyz hat zudem in der nächsten Legislatur endlich ein kantonales Energiegesetz und Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich einzuführen und durch den Kantonsrat zu verabschieden. Seit Jahren geht zu diesem Thema ich Kanton Schwyz nichts. Immer wieder wurden diese Fragen auf die lange Bank geschoben. Endlich gibt es hier einen Regierungsratskandidaten der bewiesen hat, dass er Biss hat es umzusetzen, zum Wohle der Bevölkerung und der Umwelt. Sechs Bezirksversammlungen nahmen eine Abgabe von CHF 5 pro Kopf in ihr Budget. Obwohl sämtliche Bezirke ihr klares ja signalisierten wurde auf rechtlichem Weg der ganze Prozess verschleppt. Schlussendlich ist der ganze Prozess im Sand verlaufen und konnte mit diesem Trick zeitlich nicht umgesetzt werden. Für unsere Umwelt gilt es nun endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Wählen wir die richtige Person dafür.

Pia Isler, Schindellegi, Kantonsrätin