10.03.2020 / Leserbrief / /

Standort der Kanti Ausserschwyz – Die March nicht vergessen

Standort der Kanti Ausserschwyz – Die March nicht vergessen

Mit Interesse kann der Presse entnommen werden was im Nachgang zur Abstimmung für den Kredit der Kanti Ausserschwyz von offizieller Seite kommuniziert wird. Demnach ist jetzt ein Entscheid zu erwarten der dem Volkswillen entspricht und die March bei der Standortfrage nicht mehr einfach übergeht. Verschiedene Politiker aus der Höfe haben begonnen den heutigen Standort in Frage zu stellen und Alternativen aufzuzeigen. Mehrere Kantonsratskandidaten aus der CVP March sind der Meinung, dass die Kanti in Nuolen mittelfristig erhalten bleiben muss. Langfristig ist indessen der Standort beim Bahnhof Siebnen-Wangen in Erwägung zu ziehen und als Ziel anzunehmen. An diesem Standort ist gemäss kantonalem Richtplan ein Entwicklungsgebiet ausgeschieden und dieses bietet sich geradezu als idealer Platz für den Neubau einer Kantonsschule für die March an. Dieses Anliegen verdient es, ernsthaft geprüft zu werden und wird von den Unterzeichneten unterstützt.

Christian Holenstein und Anita Hüppin-Kalt, Wangen
KR Toni Bamert und Christian Bruhin, Tuggen
KR Marcel Buchmann und Cornel Züger, Innerthal
KR Bruno Hasler, Marlen Rohr-Züger und Reto Ruoss, Schübelbach