25.11.2019 / Medienmitteilung / /

Erfolgsmodell Schweiz unter Druck?

Im Januar 2020 wartet die 30. CVP-Wirtschaftstagung mit einem brisanten und topaktuellen Thema auf: Die Schweiz, die sich in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich behauptet hat, wird durch die veränderte Weltlage vor grosse Herausforderungen gestellt. Wieweit das bisherige Erfolgsmodell auch künftig bestehen kann, steht im Mittelpunkt der prominent besetzten Diskussionsrunde am 24. Januar 2020 in Brunnen. Mit Bundesrätin Viola Amherd und Wirtschaftsprofessor Christoph Schaltegger konnten hochkarätige Referenten gewonnen werden. Medienmitteilung vom 25. November 2019

Bundesrätin Viola Amherd

Seit dem Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren hat sich die weltweite Bedrohungslage stark verändert. Heute geht man davon aus, dass ein Staat dann am verletzbarsten ist, wenn man seine Wirtschaft lahmlegt. Es ist längst keine Utopie mehr, dass ein Energiekollaps provoziert oder die IT blockiert werden kann. Die Erpressungen werden immer dreister.

Aber nicht nur die Wirtschaft ist bedroht, auch die Demokratie ist offensichtlich manipulierbar, wie Wahlen in den letzten Jahren eindrücklich gezeigt haben. Sind unsere heutigen Gegner nun Staaten, Terrorbanden, Kriminelle, Unternehmen – oder alles gleichzeitig?

Hintergründe aus erster Hand

Die 30. Schwyzer Wirtschaftstagung 2020 der CVP möchte keinen Verschwörungstheorien und Angstszenarien nachgehen, sondern von der obersten Schweizer Sicherheitsverantwortlichen eine Auslegeordnung erhalten. Es ist eine grosse Ehre, dass Bundesrätin Viola Amherd in Brunnen ihre Sicht der Dinge direkt und persönlich präsentieren wird. Das zweite Referat befasst sich mitden wirtschaftlichen Herausforderungen. Der Luzerner Professor Dr. Christoph Schaltegger ist einer der pointiertesten und profiliertesten Nationalökonomen der Schweiz. Welche Bedrohungen sieht er für die Schweiz und ihre Wirtschaft? Welche Weichenstellungen sind notwendig, damit die Schweiz und ihre Unternehmen – kleine genauso wie grosse – weiterhin florieren können? Wie kann sich die Schweiz in Zeiten steigender Spannungen zwischen den grossen Wirtschafts-blöcken USA, Europa und China behaupten?

Nach den beiden Vorträgen steht das Mikrofon offen für Fragen und eine Diskussionsrunde, die unter der bewährten Leitung von Andreas Dummermuth steht. Er ist Geschäftsleiter der Schwyzer Ausgleichskasse/IV-Stelle und Präsident der Konferenz der kantonalen Ausgleichskassen. Traditionellerweise bietet die Schwyzer Wirtschaftstagung der CVP beim anschliessenden Apéro und beim gemeinsamen Nachtessen Gelegenheit, die Gespräche weiterzuführen.

Wirtschaftstagung der CVP Kanton Schwyz in Brunnen: «Sichere Schweiz – erfolgreiche Schweiz. Neue Bedrohungen – neue Antworten?», Freitag, 24. Januar 2020, 17.30 Uhr im Hotel Waldstätterhof. Anmeldungen sind bis 10. Januar 2020 zu richten an: Daniela Eheim, Sekretariat CVP Kanton Schwyz, Bubental 26 in 8852 Altendorf oder per E-Mail: info@cvp-sz.ch. Die Teilnahme an der Tagung und am anschliessenden Apéro kostet Fr. 25.–; das Gesamtpaket mit Nachtessen (inkl. Getränke) kostet Fr. 90.–.

Rückfragen: Franz-Xaver Risi, E-Mail:fx_risi@bluewin.ch, Mobil: 079 636 05 10

Mehr Informationen entnehmen Sie dem Einladungsflyer