05.11.2019 / Leserbrief / /

Ein wirklicher Vertreter für den Stand Schwyz in Bern

Leserbrief zu den Ständeratswahlen vom 24. November 2019 von alt Kantonsrat Franz Rutz, Freienbach

Ständeratskandidat Othmar Reichmuth

Während Nationalräte in erster Linie mit einer Parteiposition politisieren, hat der Ständerat in der Verantwortung für Land und Volk eines Kantons unterwegs zu sein. Das ist mein Verständnis des Ständerats in der Bundesversammlung. Mit Alex Kuprecht ist von uns ein Vertreter in den Ständerat gewählt worden, der diesen Auftrag mit ganz viel Ehrlichkeit und Engagement umsetzt. Ich gratuliere ihm zu seiner Wahl.

Mit Othmar Reichmuth stellt sich ein zweiter Vertreter zur Wahl in den Ständerat, welcher in allem seinem bisherigen politischen Wirken dieses ebenso staatsmännische Geschick beweist, Land und Volk des Kantons Schwyz als Einheit von Küssnacht bis nach Reichenburg und vom Muotathal bis nach Wollerau in ausgewogener Weise zu vertreten. Ich habe ihn hautnah während fast einem Jahrzehnt in meiner Arbeit als Kantonsrat erlebt. Selten habe ich eine Person angetroffen, welche mit solchem Einfühlungsvermögen, solcher Menschlichkeit und klarem Blick in den Sachfragen auf der höchsten Ebene eines Kantons zu regieren versteht.

Wenn wir einen zweiten Ständerat wollen, welcher wirklich an erster Stelle unseren Kanton Schwyz in Bern vertritt und ohne parteipolitische Hintergedanken und Lobbyabhängigkeiten wirklich als einer von uns politisiert, dann gibt es an diesem Wahlwochenende eine richtige Person dafür: Othmar Reichmuth !

Er ist für mich ein Glücksfall – ich wähle ihn mit Überzeugung – verpassen Sie diese historische Gelegenheit ebenfalls nicht!