30.08.2016 / Leserbrief / /

Für den Mittelstand?

Leserbrief zur Steuergesetzrevision von Kantonsrat Mathias Bachmann, Merlischachen

Kantonsrat Mathias Bachmann, Merlischachen

Kantonsrat Mathias Bachmann, Merlischachen

Während Wahlen betonen Politiker immer wieder, dass sie sich für den Mittelstand einsetzten wollen. Doch nun soll ausgerechnet unser kantonaler Staatshaushalt mit einer Flat Rate Tax saniert werden?

Das Schwyzer Flat Rate Tax Modell führt unweigerlich zu einer stärkeren Belastung des Mittelstandes. Es gibt eine Umverteilung von der Mitte nach oben und dies ist für unseren Kanton ein völlig falscher Ansatz. Eigentlich wäre es die Aufgabe der Politik, mit einem neuen Steuergesetzt den Mittelstand im Kanton Schwyz zu stärken. Doch leider weit gefehlt.

Zudem wird mit der Teilrevision des Steuergesetzes praktisch eine Verdoppelung der Vermögenssteuer gemacht. Die bereits mit mehrfach versteuertem Geld erworbene Liegenschaften oder die Maschinen der Gewerbetreibenden werden zusätzlich besteuert.

Diese mittelstandsfeindliche Vorlage ist für mich eine klare politische Fehlleistung. Am 25. September können wir gewisse Politiker daran erinnern, wie sie sich für die unzähligen Hauseigentümer, Gewerbetreibenden und den Mittelstand einzusetzen haben. Deshalb sagen auch Sie NEIN zur Teilrevision des Steuergesetzes und der damit verbundenen Flat Rate Tax.