04.03.2016 / Leserbrief / /

Aller guten Dinge sind DREI

Leserbrief zu den Regierungsratswahlen von Ruth Jakob-Menet, Kantonsratskandidatin CVP Freienbach

Kantonsratskandidatin Ruth Jakob-Menet, CVP Freienbach

Kantonsratskandidatin Ruth Jakob-Menet, CVP Freienbach

Die Schwyzer Regierung braucht DREI. Drei starke CVP Vertreter, die sich verlässlich und umsichtig für den Kanton einsetzen: Othmar Reichmuth, Andreas Meyerhans und Michael Stähli.
Othmar Reichmuth hat mit seinem sechsjährigen Einsatz als Regierungsrat gezeigt, dass er mit gesundem Augenmass politisiert. Othmars breite Erfahrung und sein Engagement für den gesamten Kanton überzeugen mich. Othmar kann gut zuhören und lösungsorientiert entscheiden.
Andreas Meyerhans verfügt über grosse politische Erfahrung und Kompetenz nicht nur als CVP Präsident, sondern auch als langjähriger Kantonsrat. Andreas politisiert zukunftsorientiert und bleibt nicht nur an Finanzthemen kleben. Er ist weit über die CVP hinaus anerkannt und geschätzt.
Michael Stähli weiss als engagierter Kantonsrat und Unternehmer, was es braucht, um erfolgreich zu sein. Er kann die Anliegen des Schwyzer Gewerbes überzeugend in die Regierungsarbeit einbringen. Michaels Fachwissen in Raumordnung, Energie-, Wirtschafts- und Bildungspolitik sind genau das, was es jetzt braucht in der Schwyzer Regierung.

Aller guten Regierungsräte sind DREI CVPler. Und ich wähle diese DREI, weil sie die nötige Kompetenz in Führung mitbringen. Sie setzen sich für lösungsorientierte Sachpolitik ein. Alle DREI haben ein gesundes, bodenständiges Gespür für politische, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge. Dieses Dreierticket ist wie geschaffen für unseren zukünftigen Regierungsrat.