03.09.2015 / Vorstoss / /

Sparmassnahmen überall – auch im Strafvollzug?

Interpellation von Kantonsrätin Hildegard Berli, Einsiedeln vom 3.9.2015

Kantonsrätin Hildegard Berli, Einsiedeln

Kantonsrätin Hildegard Berli, Einsiedeln

Zur Sanierung des Schwyzer Staatsahaushaltes werden bereits teils schmerzhafte Sparmassnahmen im Bereich Bildungswesen, bei Sozialen Institutionen und beim Personal der Kantonalen Verwaltung umgesetzt. Dabei blieb der Schwyzer Strafvollzug bis anhin von Sparmassnahmen verschont.

Aus diesem Grund hat Kantonsrätin Hildegard Berli, Einsiedeln eine Interpellation eingereicht. Sie will von der Regierung erfahren, wie hoch die Kosten im Bereich Unterbringung, Betreuung und Essen im Strafvollzug sind und wie diese im Vergleich zu den budgetierten Kosten für soziale Institutionen ausfallen.

In ihrer Interpellation fordert Hildegard Berli vom Regierungsrat Sparmassnahmen im Bereich Strafvollzug auszuarbeiten, ohne den Bereich Sicherheit dabei zu tangieren.

Zum Wortlaut der Interpellation

Kontakt