15.03.2019 / Vorstoss / /

Wer wäre Träger einer vereinten Mittelschule Innerschwyz?

Nachdem die Regierung im vergangenen Herbst angekündigt hatte, eine Zusammenlegung der beiden Mittelschulen Kantonsschule Kollegium Schwyz und Theresianum Ingenbohl zu prüfen, hat sich eine IG Kantonsschule Kollegium Schwyz gegründet, deren Ziel der Erhalt der Schule als Kantonsschule an ihrem heutigen Standort ist. In einem ersten politischen Vorstoss wollen die Kantonsräte Dominik Blunschy, CVP Schwyz, Matthias Kessler, CVP Ingenbohl und Kantonsrat Jonathan Prelicz, SP in Erfahrung bringen, ob sich der Regierungsrat auch im Falle einer Zusammenlegung zur Trägerschaft einer Kantonsschule Innerschwyz bekennen würde.

Das Bildungsdepartement hat im Oktober 2018 die Öffentlichkeit darüber informiert, dass eine Zusammenlegung der eigenen Kantonsschule Kollegium Schwyz mit der Privatschule Theresianum Ingenbohl geprüft wird. In der Medienmitteilung ist von einer «vereinten Mittelschule Innerschwyz» die Rede.

Unabhängig vom Standortentscheid stellt sich uns vorgängig die Frage, wie die Prüfung einer «vereinten Mittelschule Innerschwyz» bezüglich Trägerschaft zu deuten ist. Bisher hat sich die Regierung weder für den Erhalt als öffentliche Kantonsschule noch gegenteilig geäussert. Wir hätten gerne Klarheit, wer im Falle eines Grundsatzentscheides für eine Zusammenlegung der beiden Schulen die Trägerschaft innehat.

Zum Download der Kleinen Anfrage