21.01.2019 / Medienmitteilung / /

Angeregter Neujahrs-Apéro der CVP March

Medientmitteilung der CVP March zum Neujahrs-Apéro der Bezirkspartei

Die Kultur bildete den stimmigen Rahmen beim kürzlichen Neujahrs-Apéro der CVP March im Lachner «Heimetli». Nach der Begrüssung durch Bezirksparteipräsident Heinrich Züger besuchten die mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das im vergangenen Herbst eröffnete Joachim-Raff-Archiv. Res Marty gab einen eindrücklichen Einblick ins Leben dieses bedeutenden Komponisten, der 1822 in Lachen geboren wurde und in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den meistgespielten Komponisten Europas gehörte. Archivleiter Severin Kolb führte anhand von Beispielen ins umfangreiche Werk ein und stellte dabei die Qualitäten des Lachner Musikers unter Beweis. Im Mittelpunkt des zweiten Teils stand selbstverständlich die Politik. Nationalrat Alois Gmür und die beiden Regierungsräte Michael Stähli und Othmar Reichmuth berichteten nicht nur über aktuelle Geschäfte, sondern gaben auch einen interessanten Ausblick, der für angeregte Diskussionen sorgte. Kantonalpräsident Bruno Beeler schliesslich erinnerte in markigen Worten, dass sich die CVP für die kommenden Wahlen einiges vorgenommen hat, gerade auch in der March. Im Verständnis «Bürgerlich mit sozialer Verantwortung» und mit einer klaren, engagierten Politik wolle man sich erfolgreich behaupten. Hoher Besuch beim Neujahrs-Apéro der CVP March (v.l.): Regierungsrat Michael Stähli, Kantonsrat Dominik Blunschy, Nationalrat Alois Gmür, Regierungsrat Othmar Reichmuth, alt Ständerat Alois Dobler und Kantonalpräsident Bruno Beeler.