27.12.2018 / Medienmitteilung / / ,

Andreas Meyerhans tritt als Kantonsrat zurück

Nach 14 Jahren Wirken tritt Andreas Meyerhans auf Ende Dezember 2018 von seinem Amt als Kantonsrat zurück. Seine Nachfolge übernimmt Rolf Sigrist. Medienmitteilung der CVP Wollerau vom 19. Dezember 2018

cvp. Im Oktober 2018 hat der Gemeinderat Wollerau Andreas Meyerhans zum neuen Gemeindeschreiber von Wollerau gewählt. Um sich bei Stellenantritt Anfang Februar voll auf seine neue Aufgabe konzentrieren zu können, wird Andreas Meyerhans sein Amt als Kantonsrat per Ende Dezember 2018 abgeben.
Andreas Meyerhans gehörte dem Kantonsparlament während 14 Jahren an. Bereits in seiner ersten Legislatur wurde er Mitglied und später Präsident der Kommission für Raumplanung, Umwelt und Verkehr und verantwortete die Revision des Planungs- und Baugesetzes 2007. Er amtete als Fraktionschef und ab 2012 als Mitglied der Staatswirtschaftskommission. Er war zudem Mitglied diverser Spezialkommissionen (Gesetz über Motorfahrzeugabgaben, Archivgesetz, Revision Gemeindeorganisations-Gesetz GOG). In dieser Arbeit konnte er immer wieder seine Erfahrungen auf kommunaler Ebene als Gemeinderat oder auf kantonaler Ebene als Mitglied verschiedener Organisationen einbringen.

Rolf Sigrist zur Nachfolge bereit
Die CVP Wollerau dankt Andreas Meyerhans für sein langjähriges Engagement zugunsten der Wollerauer und Schwyzer Bevölkerung. Zugleich freut sie sich, dass Rolf Sigrist, der bei den Kantonsratswahlen 2016 mit einem respektablen Resultat den dritten Listenplatz erreichte, bereit ist, das Mandat zu übernehmen. Rolf Sigrist ist in einem global agierenden Telekommunikationskonzern weltweit für die Geschäftsentwicklung im Bereich Transport verantwortlich. Der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Töchtern wohnt seit mehr als 20 Jahren in Wollerau und setzte sich bereits als Schulrat für die Gemeinde Wollerau ein.

alt Kantonsrat Andreas Meyerhans, Wollerau

Rolf Sigrist, neu Kantonsrat der CVP Wollerau