08.10.2018 / Medienmitteilung / /

Die EW Höfe AG – wohin führt der Weg?

Die EW Höfe AG ist aktuell mit dem „etzelnet“ omnipräsent. „Unser“ EW ist aber weit mehr als ein Anbieter von Telekom-Leistungen. Die CVP Wollerau will am Dienstag, 16. Oktober, von den Verantwortlichen erfahren, wohin der Weg führt und was die Herausforderungen für einen regionalen Energieanbieter sind. Medienmitteilung der CVP Wollerau vom 6. Oktober 2018.

Seit 1948 versorgt das Elektrizitätswerk Höfe den Bezirk Höfe mit Elektrizität. Aus dem ehemaligen reinen Stromversorger ist ein Dienstleister geworden, der Strom produziert und verkauft, ein Gasnetz baut und betreibt, Energieservices allgemein und auch Telekom-Leistungen anbietet und last but not least auch noch Elektroinstallationen vornimmt. Aktuell ist die EW Höfe AG mit dem „etzelnet“, dem „Höfner Glasfasernetz“, omnipräsent. Wohin führt der Weg in der Energie- und Telekombranche, die sich immer schneller entwickelt? Welche Rolle sieht die EW Höfe AG, die weiterhin zu 100 Prozent dem Bezirk Höfe gehört, für sich in diesem Feld? Arne Kähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung, und Jürg Müller, Leiter Markt und Kunden, werden am Dienstag, 16. Oktober, ab 19.30 Uhr, den Mitgliedern die Überlegungen der EW Höfe AG näher bringen und die strategischen Handlungsfelder aufzeigen. Danach besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Zu diesem Anlass im Freizeitpark Erlenmoos (Sitzungszimmer Becki) ist die Bevölkerung herzlich willkommen.

Zum Download der Einladung der Mitgliederversammlung der CVP Wollerau von Dienstag, 16. Oktober 2018