05.04.2018 / Leserbrief / /

Zum Wohle unserer Gemeinde

Leserbrief zu den Gemeinde- und Bezirksratswahlen 2018 von Kantonsrat Sandro Patierno, CVP Schwyz

Sandro Patierno, Kantonsrat CVP Schwyz

Wenn ich mir die Kandidatenliste der Gemeinde- und Bezirksratswahlen anschaue, sehe ich viele fähige Frauen und Männer, welche sich zum Wohle der Gemeinschaft zur Verfügung stellen.

Viele von ihnen leisten bereits wertvolle Arbeit zu Gunsten der Allgemeinheit. Bevor sich aber eine Kandidatin oder ein Kandidat für ein politisches Amt motivieren lässt, braucht es sehr viel Überzeugungskraft der Ortsparteien. Viele sagen aus persönlichen oder beruflichen Gründen ab, andere wiederum denken, sie hätten gegen die Päcklipolitik gewisser Parteien sowieso keine Chance. Schade, gibt es doch viele motivierte Persönlichkeiten in unseren Dorfvereinen – Fussball, Ski, Hockey, Bike, Musik, Fasnacht, Jungwacht/Blauring, Pfadi usw. – sie wären bereit, bleiben aber auf der Strecke …

Schieben wir darum der Päcklipolitik den Riegel und wählen wir Personen, welche unsere Gemeinde weiter bringen. Darum bin ich gegen eine Päcklipolitik – ich möchte eine Auswahl. Die besten Entscheide in den Räten werden gefällt, wenn das Parteibuch aussen vor steht. Wir wollen Sachpolitik und keine Parteipolitik. Unsere Parteienlandschaft brauchen wir und bei den Wahlen soll jede Partei eine eigenständige Liste lancieren, ohne Personen der anderen Parteien, sofern mehrere Kandidaten zur Auswahl stehen. Dies ist direkte Demokratie und dadurch wachsen wir, dies bringt unsere Gemeinde weiter!