14.05.2017 / Vorstoss / /

Aktiver Einsatz gegen drohende Postschliessung

Die Kantonsräte Markus Betschart, CVP Muotathal und Markus Vogler, CVP Illgau reichen am 13. Mai 2017 eine Kleine Anfrage zu den drohenden Postschliessungen im Kanton Schwyz ein.

Anlässlich der Kantonsratssitzung vom 15. März 2017 wurde das Postulat P 7/16 „Aktiver Einsatz gegen drohende Poststellenschliessung“ (RRB Nr. 57/2017) behandelt.

Dabei wurde seitens der CVP – Fraktion unmissverständlich mitgeteilt, dass der Umbauprozess seitens der Post und die daraus resultierenden Poststellenschliessungen nicht zu Lasten der Bevölkerung stattfinden dürfen und der Service public insbesondere auch in den Randregionen sicherzustellen sei.

In seiner Antwort im RRB Nr. 57/2017 äussert sich der Regierungsrat ganz klar und unmissverständlich, dass er von der Post die Aufrechterhaltung des Service public verlange, den Prozess kritisch begleite und bei Bedarf die betroffenen Gemeinden unterstützen werde.

Im Bote der Urschweiz vom 05. Mai 2017 war zu lesen, dass bis im Jahre 2020 infolge der Umstrukturierungen elf herkömmlichen Poststellen die Schliessung droht.

Aufgrund dieser Ausgangslage fragen wir uns, wie in den betroffenen Gemeinden und dabei insbesondere in den Randregionen die seitens der Regierung versprochene beste Lösung für die Bevölkerung im Bezug auf Service public noch erreicht werden kann.

Kantonsrat Markus Betschart und Kantonsrat Markus Vogler möchten vom Regierungsrat wissen, was er bereits gegen die drohenden Poststellenschliessungen unternommen hat und inwiefern die Gemeinden unterstützt werden.

Zum Wortlaut der Kleinen Anfrage