28.06.2013 / Vorstoss / /

Lauerzersee: kein politischer Stillstand – CVP reicht Postulat ein

Mit einem Postulat verlangt nun die CVP Fraktion (KR Erwin Schnüriger, KR Marianne Betschart, KR Peter Steinergger) dass der Regierungsrat einen Bericht vorlegt, der aufzeigt, welche Massnahmen konkret einzuleiten sind, damit am Lauerzersee trotzdem ein ausreichender und angemessener Hochwasserschutz gewährleistet werden kann.

Der Kantonsrat hat an seiner Sitzung vom 27. Juni der Erarbeitung eines Bauprojekts für die Regulierung des Lauerzersees mit 50:42 Stimmen zugestimmt. Das für den Verpflichtungskredit von 800‘000 Fr. nötige Quorum von 60 Stimmen wurde allerdings nicht erreicht, so dass die Vorlage buchstäblich versenkt wurde. Die Diskussion im Kantonsrat hat gezeigt, dass eine Mehrheit überzeugt ist, dass das Problem aktiv anzugehen und der Hochwasserschutz am Lauerzersee für die Orte Lauerz, Steinen und Seewen zu verbessern ist.

Mit einem Postulat verlangt nun die CVP-Fraktion (KR Erwin Schnüriger, KR Marianne Betschart, KR Peter Steinegger) dass der Regierungsrat einen Bericht vorlegt, der aufzeigt, welche Massnahmen konkret einzuleiten sind, damit am Lauerzersee trotzdem ein ausreichender und angemessener Hochwasserschutz gewährleistet werden kann.